Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht für Verbraucher 
(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend 
weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.)

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,

- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz 
genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung 
bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;

- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz 
genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt 
haben und diese getrennt geliefert werden;

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (GOODS AND BETTER e.U., Steingasse 27, 5020 Salzburg, 
E-Mail-Adresse: seeyou@goodsandbetter.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter 
Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür 
das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts 
vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, 
einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie 
eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), 
unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über 
Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe 
Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde 
ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte 
berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den 
Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere 
Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem 
Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist 
ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur 
Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit 
ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen 
- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind; 

- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen. 
- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde; 
- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden; 
- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Leiferung entfernt wurde.


Ende der Rücktritts-/Widerrufsbelehrung 
_____________________________________________________________________ 
Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es 
zurück.)

- An GOODS AND BETTER e.U., Steingasse 27, 5020 Salzburg, E-Mail-Adresse: seeyou@goodsandbetter.com:

- Hiermit widerrufe(n) ich/ wir () den von mir/ uns () abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden 
Waren ()/ 

die Erbringung der folgenden Dienstleistung ()

- Bestellt am ()/ erhalten am ()

- Name des/ der Verbraucher(s) 

- Anschrift des/ der Verbraucher(s) 

- Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) 

- Datum 
() Unzutreffendes streichen.

xxx* 
(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch 
selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann)

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht 
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. 
Brief oder E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung 
der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang 
der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der 
ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in 
Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in 
Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung 
des Widerrufs oder der Sache. 
Der Widerruf ist zu richten an: 
 GOODS AND BETTER e.U., Steingasse 27, 5020 Salzburg

E-Mail-Adresse: seeyou@goodsandbetter.com

Widerrufsfolgen 
 
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und 
ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie 
Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand 
zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.

Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit 
die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die 
Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der 
Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im 
Ladengeschäft möglich und üblich ist. 
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. 
Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten 
entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder 
wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder 
eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist 
beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

GEWÄHRLEISTUNG UND SCHADENERSATZ:

1. Bitte beachten Sie, dass die Angaben, Fotos, Abbildungen und Leistungsangaben etc., die auf unserer Website, in unseren Prospekten, Katalogen oder Preislisten enthalten sind, nicht verbindlich sind. Für die Richtigkeit dieser Angaben können wir keine Gewähr übernehmen. Bitte beachten Sie des weiteren, dass die auf unserer Website enthaltenen Darstellungen von Waren vom tatsächlichen Aussehen abweichen kann; dies insbesondere auch aufgrund unterschiedlicher Bildschirm-, Grafik-, und /oder Druckereinstellungen. Wir können daher auch keine Gewähr oder Haftung dafür übernehmen, dass die auf unserer Website dargestellten Produkte völlig ident sind mit dem Aussehen in Wirklichkeit. 2. Ist die gelieferte Ware mangelhaft, so kommen die Gewährleistungsbestimmungen des österreichischen Rechtes zur Anwendung. Im Falle der Mangelhaftigkeit der Ware sind wir zur Verbesserung, insbesondere auch durch Lieferung von einzelnen Austauschstücken berechtigt. Preisminderung oder Vertragsaufhebung können dann gefordert werden, wenn die Ausbesserung oder der Austausch nicht möglich wäre, für uns mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre oder wenn wir Ihrem Verlangen nicht oder nicht in angemessener Frist nachkommen würden. Das Recht auf Vertragsaufhebung ist nach den gesetzlichen Bestimmungen dann ausgeschlossen, wenn es sich bloß um einen geringfügigen Mangel handelt. 3. Schadensersatzansprüche des Kunden bestehen nur, wenn diese auf Vorsatz oder gar grober Fahrlässigkeit beruhen würden; dies gilt nicht für Personenschäden. 4. Bitte beachten Sie, dass der Datentransfer über das Internet nach dem Stand der Technik gewissen Störungen unterliegen kann. Wir können daher keine Haftung dafür übernehmen, dass unser Online-Shop ständig bzw. ununterbrochen verfügbar ist. Sofern auf unserer Website Links zu fremden Websites vorhanden sind, so können wir für diese eine Haftung nicht übernehmen. Für den Inhalt von fremden Websites sind wir nicht verantwortlich. Für die Richtigkeit der auf einer fremden Website enthaltenen Angaben können wir weder garantieren noch eine Haftung hierfür übernehmen.

MÄNGELHAFTUNG, BEANSTANDUNGEN
Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitere Ansprüche des Bestellers - gleich aus welchen Rechtsgründen - ausgeschlossen. GAB haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, insbesondere haftet GAB nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung von GAB ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.  Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Anspräche aus §§ 1,4 Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern GAB fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Erfolgt die Nacherfüllung im Wege einer Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware an GAB zurückzusenden. Eine Nacherfüllung erfolgt erst, wenn die zuerst gelieferte Ware bei GAB eingegangen ist. Ausnahmefälle bedürfen einer gesonderten Absprache.